KUNSTDRUCK – die SZ war da!

Das T-Shirt zum Zerreissen gespannt. Wir auch vor Freude! Aber wir halten fest und legen unser freundlichstes Lächeln auf. „Etwas höher – mehr Spannung – da sind Falten im Shirt – mehr Licht von der Seite – ja – noch mehr Spannung“, der Fotograf der SZ fordert alles für ein gutes Bild. Noch eins und noch eins, wir sind mit Begeisterung bei der Sache, zeigen Shirt um Shirt, wissen nicht welches Bild es in die Zeitung schafft – aber jetzt seht ihr es selber – gute Wahl!
Dann kommt ein Mikrofon um die Ecke, Julian Limmer stellt viele Fragen, Details werden ausgetauscht. Wo sind wir aufgewachsen, was haben wir so gemacht, was ist unser Antrieb, wie hat alles gestartet. Wörte und Sätze verschwinden im Mikrofon und werden auf einem Block notiert. Von der Nordsee bis nach Brasilien geht der Erfahrungsaustausch.
So ein Interview könnten wir glatt jede Woche machen. Es ist schön über das zu berichten was uns am Herzen liegt. Wenn dann auch noch spannende Fragen kommen – umso besser!
Die anderthalb Stunden verfliegen wie im Nu und leicht beseelt fliegen wir danach aus dem Atelier von Alrun auch wieder mit dem Radl nach Hause.
Schön wars – danke Julian – danke SZ – kommt gerne wieder – wir haben viele neue Bilder, die darauf warten als Statement der Unterstützung für alle KünstlerInnen getragen zu werden!
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/unterstuetzung-kunstdruck-1.5287828

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/unterstuetzung-kunstdruck-1.5287828

Schreibe einen Kommentar